Neues Software-Modul für Warranty Management

Felddaten sammeln und analysieren, das sind die Hauptaufgaben eines wirksamen Warranty Managements. Davon ist Professor Stefan Bracke von der Bergischen Universität Wuppertal überzeugt. Er und sein Team haben den CAQ-Anbieter Babtec bei der Entwicklung einer neuen Software für Felddatenanalyse unterstützt.

Mit der voll in das CAQ-System von Babtec integrierten Lösung lässt sich das Potenzial so genannter Felddaten künftig besser nutzen. Im Fokus stehen die Standardisierung, Validierung und Veredelung dieser Daten, die vor allem Automobilzulieferer im Rahmen der Gewährleistung von Kunden erhalten. Diese können mit Hilfe der Software deutlich schneller analysiert werden als mit herkömmlichen Lösungen. Das neue Modul übernimmt die intelligente Zusammenführung der Daten gemäß erstellter Schablonen und überführt die unterschiedlichen Kunden-Formate in ein einheitliches Format.

Mit der voll in das CAQ-System von Babtec integrierten Lösung lässt sich das Potenzial so genannter Felddaten künftig besser nutzen. Im Fokus stehen die Standardisierung, Validierung und Veredelung dieser Daten, die vor allem Automobilzulieferer im Rahmen der Gewährleistung von Kunden erhalten. Diese können mit Hilfe der Software deutlich schneller analysiert werden als mit herkömmlichen Lösungen. Das neue Modul übernimmt die intelligente Zusammenführung der Daten gemäß erstellter Schablonen und überführt die unterschiedlichen Kunden-Formate in ein einheitliches Format.

„Die Generierung einer zuverlässigen Datenbasis kann gut und gerne 80 Prozent der Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Professor Stefan Bracke. „Weitere Zeitfresser sind die Durchführung von Plausibilitätschecks sowie die Prüfung auf mögliche Fehleinträge.“ Bracke muss es wissen, denn er leitet den Lehrstuhl für Sicherheitstechnik und Risikomanagement an der Bergischen Universität Wuppertal. Die Erstellung von Zuverlässigkeitsanalysen und -prognosen gehören zu den Kernkompetenzen seiner Institution. Bei der Entwicklung des neuen Software-Moduls für Felddatenanalyse hat er Babtec in statistischen Fragen beraten.

Das Ergebnis ist eine umfangreiche Erweiterung der CAQ-Software BabtecQ, die jetzt den gesamten Prozess des Warranty Managements unterstützt. Aufwändige Routine-Tätigkeiten, wie die Standardisierung von Felddaten oder die Überführung dieser Daten in branchenübliche Schichtliniendiagramme übernimmt die Software auf Knopfdruck. Die so gewonnenen Ressourcen können dann wieder für die wirklich wichtigen Aufgaben genutzt werden: die komplexe Analyse der Ursachen und Einleitung wirksamer Korrekturmaßnahmen für die kontinuierliche Verbesserung der Produkte.

Cookie-Settings

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Manche Cookies sind notwendig, damit eine Website ordnungsgemäß funktionieren kann. Wir nutzen sie, um:

  • Den sicheren Betrieb der Seite zu ermöglichen.
  • Eine Authentifizierung bereitzustellen, mit der Sie sich in Ihr Benutzerkonto einloggen können.
  • Uns Ihre bisherigen Aktionen zu merken, damit wir Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch schneller zur Verfügung stellen können.

Cookies für Statistiken
Mit Cookies für Statistiken können anonym Informationen gesammelt werden. Sie helfen uns dabei:

  • Zu erfahren, welche Inhalte unserer Website für den Besucher interessant sind.
  • Das Verhalten unserer Besucher innerhalb der einzelnen Seiten zu analysieren.
  • Unsere Website an die Bedürfnisse unserer Besucher anzupassen und die Inhalte stetig zu verbessern.

Cookies für Marketingzwecke
Mithilfe von Marketingcookies können Besucher von Websites identifiziert und getrackt/nachverfolgt werden. Wir nutzen sie, um:

  • Für Sie relevantere Werbung und Inhalte auf Websites auszuspielen.
  • Digitale Marketinginhalte zu erstellen, um mit den richtigen Informationen die richtigen Personen anzusprechen.
  • Zu verhindern, dass den gleichen Personen wiederholt dieselben Anzeigen oder Inhalte angezeigt werden.

Cookie-Historie