Q.Infotag in der Schweiz: Theorie & Praxis Hand in Hand

Vergangenen Monat luden wir gemeinsam mit der Schweizer Firma Polycontact AG zum Q.Infotag in Chur, Kanton Graubünden in der Schweiz, ein. Die Besonderheit: Durch die Zusammenarbeit mit Polycontact verschmolzen nicht nur Theorie und Praxis miteinander, sondern auch die vielfach diskutierten Erfahrungen der rund 15 Teilnehmenden.

Durchgängig und digital – der Closed Loop mit Babtec

Nach einer kurzen Einführung durch Corsin Schütz, den COO der Polycontact AG, fokussierten die Teilnehmenden im ersten Teil der Veranstaltung gemeinsam mit dem Babtec-Experten Steffen Troppmann die Frage, wie sich mit unseren Softwarelösungen ein durchgängiges Qualitätsmanagement im Sinne des Closed Loops abbilden lässt. Neben der QM-Software BabtecQ sowie deren browserbasierten Erweiterung BabtecQ Go wurde auch die cloudbasierte Plattform BabtecQube thematisiert, mit der sich die unternehmensübergreifende Kollaboration fördern lässt.

Best Practice: Babtec-Software im Einsatz

Wie aber lässt sich dieser Gedanke des Closed Loop in die Praxis übertragen? Die Antwort darauf gaben im zweiten Teil der Veranstaltung Jochen König, Head of QM, sowie Flurin Battaglia, Process Engineer der Polycontact AG. Sie berichteten von der Unternehmenshistorie, der Entwicklung des Qualitätsmanagements und auch von ihren Plänen für die Zukunft. Im Rahmen des Q.Infotages war die Frage, welche Rolle die Softwarelösungen von Babtec dabei spielen, natürlich von großem Interesse.

Die Antwort darauf war ein besonderes Highlight der Veranstaltung: Flurin Battaglia stellte ein ausgearbeitetes Konzept zur Integration der Prozesse rund um FMEA und Control-Plan vor. Er berichtete in diesem Kontext nicht nur von den Herausforderungen, sondern auch von den Mehrwerten, die die Ausarbeitung eines solchen Konzeptes für das Unternehmen mit sich bringt. Die Teilnehmenden nutzten die Gelegenheit für Rückfragen und wertvolle Diskussionen. Ein gemeinsamer Rundgang durch die Fertigungshallen sowie das Labor der Polycontact AG zeigten die Babtec-Software im Einsatz und rundeten das Programm schlussendlich ab.

Vortrag im Meetingraum der Polycontact AG
Monitor in Fertigungshalle der Polycontact AG
Rundgang im Labor der Polycontact AG

Kleines Format – große Wirkung

Die Erfolgsformel der Veranstaltung? Mit einem kleinen Teilnehmerkreis von 15 Personen ließ sich der persönliche Austausch zwischen Anwendern, Interessenten und den Babtec-Experten fördern. Neben diesem Netzwerkeffekt waren es vor allem die tiefen Einblicke in das Konzept der Polycontact AG sowie auch der gemeinsame Rundgang, die den Q.Infotag zu einem ganz besonderen machten. „Das Konzept vorgestellt zu bekommen und parallel dazu die Umsetzung in der Software zu sehen, war großartig. Das hat auch zu spannenden Diskussionen unter unseren Gästen geführt.“, so Steffen Troppmann.

Über die Polycontact AG

Das innovative Schweizer Technologieunternehmen Polycontact AG mit Hauptsitz in Chur blickt inzwischen auf eine über 60-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Als zuverlässiger Partner der Automobilindustrie stellt das Unternehmen unter anderem Produkte wie Gurtschlosshalter, Positionssensoren sowie maßgeschneiderte mechatronische Fahrzeugkomponenten her. Seit 2017 gestaltet die Polycontact AG ihre Qualitätsprozesse mit der QM-Software von Babtec.

Cookie-Settings

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Manche Cookies sind notwendig, damit eine Website ordnungsgemäß funktionieren kann. Wir nutzen sie, um:

  • Den sicheren Betrieb der Seite zu ermöglichen.
  • Eine Authentifizierung bereitzustellen, mit der Sie sich in Ihr Benutzerkonto einloggen können.
  • Uns Ihre bisherigen Aktionen zu merken, damit wir Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch schneller zur Verfügung stellen können.

Cookies für Statistiken
Mit Cookies für Statistiken können anonym Informationen gesammelt werden. Sie helfen uns dabei:

  • Zu erfahren, welche Inhalte unserer Website für den Besucher interessant sind.
  • Das Verhalten unserer Besucher innerhalb der einzelnen Seiten zu analysieren.
  • Unsere Website an die Bedürfnisse unserer Besucher anzupassen und die Inhalte stetig zu verbessern.

Cookies für Marketingzwecke
Mithilfe von Marketingcookies können Besucher von Websites identifiziert und getrackt/nachverfolgt werden. Wir nutzen sie, um:

  • Für Sie relevantere Werbung und Inhalte auf Websites auszuspielen.
  • Digitale Marketinginhalte zu erstellen, um mit den richtigen Informationen die richtigen Personen anzusprechen.
  • Zu verhindern, dass den gleichen Personen wiederholt dieselben Anzeigen oder Inhalte angezeigt werden.

Cookie-Historie