No Trouble Found

Der „No Trouble Found“ Prozess, auch NTF, ist Teil des Schadteilanalyseprozesses, der wiederum unter dem KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) steht. Der Begriff wird vor allem in der produzierenden Industrie, speziell in der Automobilbranche, verwendet. Zusammen mit der „Befundung“ bildet der No Trouble Found Prozess die Schadteilanalyse und soll sicherstellen, dass ein Fehler in sämtlichen Kategorien identifiziert werden kann. Der Fehler kann dabei direkt am Teil, im System, oder im Prozess liegen.

Der Begriff No Trouble Found, zu Deutsch „Kein Fehler gefunden“, bezieht sich auf folgende Situation: Ein Produkt wird aufgrund eines bei ihm aufgetretenen Fehlers vom Anwender an den Hersteller zurückgeschickt. Der Anwender erwartet eine Reparatur oder ein Ersetzen des fehlerhaften Produkts. Bei der Prüfung durch den Hersteller kann dieser jedoch kein Problem am Produkt feststellen, das Gerät funktioniert einwandfrei. Sein Urteil also „No Trouble Found“.

NTF Prozess nicht unterschätzen

Mit einem CAQ-System lässt sich der No Trouble Found Prozess im Rahmen des CAPA-Prozesses präzise und übersichtlich durchführen, dokumentieren und somit untersuchen. Dieser Prozess hat für ein Unternehmen eine enorme Relevanz. Denn ein Produkt, das in der Befundung keine Fehler aufweist, sollte nicht außer acht gelassen werden. Insbesondere die Fehler, die nicht reproduzierbar sind, machen einen großen Teil der Garantiekosten aus. Ein No Trouble Found kann unter Umständen schwere finanzielle Folgen für den Hersteller nach sich ziehen. Zeit, Materialaufwand und Logistikkosten, die ein Austausch der Ware mit sich bringt, sind enorm und stehen keinem Nutzen oder Erkenntnisgewinn gegenüber. Zudem kann ein NTF darauf schließen lassen, dass die Probleme des Kunden nicht gelöst wurden und so eine negative Kundenzufriedenheit sowie Imageverlust verursachen.

Der VDA-Standard (Verband der Automobilindustrie e. V.) beinhaltet mit dem NTF-Prozess eine methodische Vorgehensweise, um mit solchen Fällen umzugehen. 

Was beinhaltet der NTF Prozess?

Ein NTF-Prozess wird durch zuvor festgelegte Auslösekriterien ausgelöst. Im ersten Schritt des Prozesses werden sämtliche relevanten Daten des OEMs und des Zulieferers gesammelt und im Rahmen des Qualitätsmanagements des Unternehmens analysiert und bewertet. Ziel des Prozesses ist es, durch neue Erkenntnisse zu weiteren Untersuchungen im Prozess oder im System zu gelangen. Der NTF-Prozess gehört zum Reklamationsmanagement des Unternehmens.

CAPA-Management CAPA-Management Fehlerwiederholungen durch gezielte Maßnahmen verhindern. Integration, Konnektivität und Kollaboration - der Baustein Q für eine bessere Qualität Qualität im Wandel Integration, Konnektivität und Kollaboration - der Baustein Q für eine bessere Qualität. We make IT happen Über Babtec Mit intuitiver Bedienung und moderner Technologie bieten wir die Lösungen für Ihr Qualitätsmanagement.
Ansprechpartner
Simone Wagemeier
Simone Wagemeier
Vertrieb
Tel.: +49 202 4960-259
info@babtec.de
Cookie-Settings

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Manche Cookies sind notwendig, damit eine Website ordnungsgemäß funktionieren kann. Wir nutzen sie, um:

  • Den sicheren Betrieb der Seite zu ermöglichen.
  • Eine Authentifizierung bereitzustellen, mit der Sie sich in Ihr Benutzerkonto einloggen können.
  • Uns Ihre bisherigen Aktionen zu merken, damit wir Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch schneller zur Verfügung stellen können.

Cookies für Statistiken
Mit Cookies für Statistiken können anonym Informationen gesammelt werden. Sie helfen uns dabei:

  • Zu erfahren, welche Inhalte unserer Website für den Besucher interessant sind.
  • Das Verhalten unserer Besucher innerhalb der einzelnen Seiten zu analysieren.
  • Unsere Website an die Bedürfnisse unserer Besucher anzupassen und die Inhalte stetig zu verbessern.

Cookies für Marketingzwecke
Mithilfe von Marketingcookies können Besucher von Websites identifiziert und getrackt/nachverfolgt werden. Wir nutzen sie, um:

  • Für Sie relevantere Werbung und Inhalte auf Websites auszuspielen.
  • Digitale Marketinginhalte zu erstellen, um mit den richtigen Informationen die richtigen Personen anzusprechen.
  • Zu verhindern, dass den gleichen Personen wiederholt dieselben Anzeigen oder Inhalte angezeigt werden.

Cookie-Historie