CAD - Computer Aided Design

CAD (Computer Aided Design, dt. rechnerunterstützes Konstruieren) bezeichnet das Konstruieren bzw. Entwerfen von Produkten mithilfe von computerunterstützter Grafikerstellung.

Wie CAQ (Computer Aided Quality) ist auch CAD Teil der CAx-Technologien, welche die fertigungsbezogene angewandte Informatik in der Produktion umfasst. Von der geometrischen Modellierung über das Simulieren bis hin zur Übergabe an die Fertigung unterstützt CAD eine Vielzahl von Tätigkeiten im Konstruktionsprozess.

Mit CAD lassen sich Unterlagen zur Fertigung eines Produktes herstellen – beispielsweise Montagepläne oder technische Zeichnungen. Konkret umfasst CAD die folgenden drei Phasen: Die Konzipierung, in der Anforderungen gestellt werden; die Gestaltung, in der Lösungen konkretisiert werden und die Detaillierung, in der Stücklisten, Einzelteile sowie Fertigungsunterlagen hinzugefügt werden. Vorteile von CAD sind vor allem die große Kosten- und Zeitersparnis, die durch die Automatisierung der Konstruktion entsteht; außerdem besteht durch CAD die Möglichkeit, Konstruktionen schneller und weniger umständlich abzuändern.

CAD-Systeme werden für zweidimensionale technische Papierzeichnungen verwendet; im Maschinenbau sind heute hingegen 3D-Geometrie-Systeme üblich, mit denen die Kanten-, Flächen- und Volumenmodelle dreidimensional dargestellt werden können.

CAD-Integration CAD-Integration CAD-Zeichnungen automatisch stempeln und zentral bereitstellen. Lösungen Unsere Lösungen Mit BabtecQ liefern wir Ihnen alle QM-Werkzeuge in einer Software. Integration, Konnektivität und Kollaboration - der Baustein Q für eine bessere Qualität Qualität im Wandel Integration, Konnektivität und Kollaboration - der Baustein Q für eine bessere Qualität.
Ansprechpartner
Simone Wagemeier
Simone Wagemeier
Vertrieb
Tel.: +49 202 4960-259
info@babtec.de
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.babtec.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.